· 

BAföG Reform - Mehr Geld für Empfänger

Zum 01.08.2022 ist eine BAföG-Reform in Kraft getreten, wodurch du als Empfänger mehr Geld bekommst! Unter anderem wurden die Höchstfördersätze erhöht und die Grenzwerte für Einkommen und Vermögen geändert. Hier für dich eine Übersicht, was sich geändert hat. 

 

Was hat sich geändert?

Folgende Punkte wurden angepasst:

  • Der maximale Fördersatz wurde von 427€ auf 452€ erhöht.
  • Wer selbstständig wohnt erhält statt 325€ jetzt 360€ zusätzlich.
  • Einmaliger Zuschuss von 230€ für Personen die zwischen Oktober 2021 und März 2022 alleine wohnten (und mind. 1 Monat BAföG erhalten haben).
  • Zukünftig bleiben 2415€ des elterlichen Einkommens anrechnungsfrei.
  • Altersgrenze für Förderungsstart wurde von 30 auf 45 angehoben.
  • Vermögensgrenzen wurden angehoben, jetzt darfst du unter 30 Jahren 15.000€ Vermögen haben und ab 30 Jahren 45.000€.

Neben diesen Änderungen, die sich vor allem Finanziell auswirken, soll auch die Antragstellung vereinfacht werden. So soll es zukünftig nicht nötig sein alle Anträge auszudrucken und einzuschicken, sondern digital über bafög digital einzureichen.

Was denkst du von diesen Änderungen?

Teil uns deine Meinung mit, wie findest du diese Änderungen? Reicht das aus oder braucht es noch eine größere Reform?

Kommentar schreiben

Kommentare: 0